Spendenbetrug : Michel Bonkamp

BETRUGSVERDACHT !!!

Datum25.06.2020
Genutztes PseudonymMichel Bonkamp
Beschreibung des BetrugsHallo Frau oder Herr,
Wenn ich Ihnen diese Nachricht schicke, ist das kein Zufall. Dies ist, weil ihre E-mail-adresse ausgewählt wurde, die vom elektronischen Roboter-gut gesichert meines P. C WX.7AR. Ich möchte mich zunächst für diese Einmischung in Ihr Leben entschuldigen, auch wenn ich zugeben muss, dass es mir sehr wichtig ist. Ich heiße Michel Bonchamp, geboren am 17. Juli 1962 in Frankreich. Ich leide seit über dreieinhalb Jahren an Lungenkrebs, und leider hat mir mein behandelnder Arzt gerade mitgeteilt, dass ich mich im Endstadium befinde und dass meine Tage aufgrund meines ziemlich schlechten Gesundheitszustands gezählt werden. Ich bin Witwer und habe keine Kinder, was ich langsam bitter bereue.

Übrigens, der Grund, warum ich Sie Kontaktiere ist, dass ich einen Teil meines Vermögens Spenden möchte, weil ich niemanden habe, der es Erben könnte. Ich habe fast alle meine Geschäfte verkauft, darunter ein Holz-und HeVeA-HeVeA-Exportunternehmen und eine Eisen-und Stahlindustrie in Afrika, wo ich seit über zwei Jahren Lebe. Ein Großteil dieser Gelder wurde an verschiedene humanitäre Organisationen in der ganzen Welt, aber vor allem hier in Afrika, ausgezahlt. Was den Rest der Summe betrifft,die genau 3.655.000,00€ (Drei millionen sechs hundert und fünfzig-fünf tausend Euro) derzeit auf einem Sperrkonto Beträgt, so wäre es mein letzter Wunsch, Sie zu Spenden, damit Sie in Ihren Tätigkeitsbereich und vor allem in die humanitäre Hilfe investieren können. Ich weiß sehr wohl, was ich zu tun beabsichtige, und ich glaube, trotz der Tatsache, dass wir uns nicht kennen, dass Sie in der Lage sein werden, diese Summe richtig einzusetzen.

Ich bitte Sie daher, dieses Vermächtnis anzunehmen, ohne Sie jedoch im Gegenzug um nichts zu bitten, außer immer nur daran zu denken, das gute um Sie herum zu tun, was ich während meiner Existenz nicht getan habe. Da ich mich sicher bin, dass ich auf eineVerantwortliche Person gestoßen bin und vor allem in Gutem Glauben, möchte ich Sie bitten, mich so schnell wie möglich zu Kontaktieren, um Ihnen mehr über die Gründe für meine geste und den Verlauf der Dinge zu sagen.
Wenn Sie persönlich kommen können, um direkt in die Kanzlei des Notars zu gehen, um die Dokumente zu unterzeichnen, wird es sehr gut und es wäre auch eine Gelegenheit, Sie zu treffen, aber wenn Sie nicht in der Lage, hierher zu kommen, ist das kein Problem, weil mein Anwalt wird alles übernehmen. Bitte Kontaktieren Sie mich so schnell wie möglich, wenn Sie mit meinem Angebot einverstanden sind. Möge Gott mit ihnen sein !!!

Bitte wenden Sie sich direkt an meinen Anwalt, damit er Ihnen die Einzelheiten mitteilt. :
Verein Juristische Deutsch-Beninische
Parlamentarische Büro-Béziers :
Avenue Steinmez Cotonou-00229

E-Mail : cabinet-de-notaire@hotmail.fr
Ihr Kommentar / Ihre ErklärungenMeine Mailadresse wird benutzt.
Freunde alarmieren !

1 kommentar


 
 
 

Ihr Kommentar wird nach seiner Bestätigung
sofort online veröffentlicht
Francais Anglais Espagnol Italien Allemand