Betrügerische Webseite : www.fin-toward.com

BETRUGSVERDACHT !!!

Datum19.12.2020
Genutztes PseudonymFin Toward
URL / Webseitewww.fin-toward.com
Vertrauenspunktzahl Scamdoc | Kontakt / Whois
Beschreibung des BetrugsBetrug durch Trading
Ihr Kommentar / Ihre ErklärungenIch würde auch Opfer von Fin Toward. Immer wieder zu höheren Einzahlungen genötigt, weil sich alles sehr gut entwickelt hat.Bei der Auszahlung war das Konto gesperrt.Dann habe ich von Frau Nowak erfahren, dass ich vorher die Tradingprovisipn in Höhe von 7 % einzahlen muss,dann wäre das gesamte Geld in Höhe von 505000 Euro zur Auszahlung frei.
Das habe ich nicht gemacht,weil ich meinte,sie soll sie von dem Geld abziehen,welches ich erhalte.
Jetzt liegt mein gesamtes Geld da und ich habe Zeit bis zum 15.1.20,sonst wird mein Konto gesperrt.
Bitte um Mitteilung,wem es ähnlich ergangen ist.
Vielleicht kann man eine Sammelanzeige machen.
Ich werde Anzeige erstatten, wobei der genaue Sitz der Firma nicht genau zu erkennen ist.
Kann jemand was dazu sagen?
Freunde alarmieren !

8 kommentare


  • Rosa12   19.12.2020 um 19:15

    Fake

    Antworten
  • IBO   30.12.2020 um 21:08

    Ja bin auch auf Fin towarf reingefallen wollten mehr Geld und muss erst swap Gebühren bezahlen bevor ich mein Geld bekomme

    Antworten
  • Hartmut   13.01.2021 um 13:02

    Ich habe mich von den gefundenen, positiven Bewertungen blenden lassen und habe auch 250 Euro eingezahlt. Sofort kam ein Anruf von einer vermeintlichen Finanzberaterin, es wurde ein sogenannter Finanzplan erstellt und mit den 250 Euro wurden kleine Trades gemacht. Die Trades waren auch erfolgreich und es kam die Aufforderung mehr Geld zu investieren um in Verträge mit versicherten Trades einzusteigen. Auch diese Trades waren erfolgreich, nochmal Geld investiert um weitere abgesicherte Trades zu erhalten. Das ganze ging so drei Monate mein Kontostand war bei 172T/€, nun wollte ich natürlich auch mal Geld sehen. Bevor eine Auszahlung gemacht werden kann, muss erst die Brokerprovision überwiesen werden, sonst ist keine Auszahlung möglich. Von ... Weiterlesen

    Antworten
  • Andreas   24.01.2021 um 03:20

    Guten Abend! Meine Name ist Andreas Goldmann. ich suche Börsenaufsichtsbehörde die was für Handelsplattform Fin-toward zuständig. Die betrugen Menschen und Zahlen Geld nicht aus. Gibt's Hunderte oder Tausende betrogene Menschen. Darum suche ich jetzt Börsenaufsichtsbehörde. Wollte wissen ob sie mir weiter helfen können?
    Diese Betrüger muss man mindestens bestrafen das die nicht mehr weiter Menschen ausbeuten.

    Mfg. GOLDMANN

    Antworten
  • Anton   04.02.2021 um 18:52

    Mir ging es genauso wollten jetzt auch 9961.- Euro Provision bevor ich eine Auszahlung tätigen kann.
    Ich habe es nicht bezahlt aber 90 000.- Einzahlung wahrscheinlich weg.
    Ich würde mich einer Sammelklage anschließen.

    Antworten
  • Franke   07.02.2021 um 15:07

    Ich bin auch von FinToward betrogen. Ich hatte immer ein gutes und vertrauensvolles Gespräch mit der Brokerin von FinToward Frau Sophia Milic, bis jetzt habe ich einen mittleren fünfstelligen Betrag eingezahlt und jetzt soll ich nochmal Provision zahlen.
    Ich würde mich auch einer Sammelklage beteiligen.

    Antworten
  • Rosinetti   15.02.2021 um 11:47

    Hallo alle zusammen...diese Plattform ist ein Betrug der hinterlistigsten Sorte. Besonders Sophia Milic, die es ganz geschickt anstellt...diese Betrügerin. Man wird diese Ganoven nicht finden und wir müssen diese negative Erfahrung hinter uns lassen. Es gibt keine Hinweise, wo diese Betrügereien stattfinden. Mal ganz ehrlich, wir hätten uns vorher kundig machen müssen und nicht blind vertrauen😒

    Antworten
  • Investiert und nun blamiert   01.03.2021 um 14:51

    Hallo in die Runde. Auch ich habe investiert und kann mich nun nicht mehr in die Plattform einloggen. Wie sollte man nun vorgehen? Mails an den Support bleiben bislang unbeantwortet. Anzeige? Sammelklage?

    Antworten

 
 
 

Ihr Kommentar wird nach seiner Bestätigung
sofort online veröffentlicht